Photon Energy mit positiven Ergebnissen 2014

20.5.2015

Photon Energy hat ihren Jahresbericht für 2014 veröffentlicht. Im Vorjahr verzeichnete das Unternehmen zahlreiche neue Serviceaufträge und ein erstes Solar-Speicherprojekt, sowie eine verbesserte Bilanz.

Die internationale Gruppe steigerte ihr EBITDA und kehrte zu einem positiven Gesamtkonzernergebnis zurück, obwohl die retroaktiven Maßnahmen, die in einigen Kernmärkten der Photon Energy gegen Erneuerbare Energien eingeführt wurden, noch zu spüren sind.

In ihrem Jahresbericht für 2014 mit geprüften Finanzergebnissen listet das globale Solarunternehmen Photon Energy eine Reihe an Erfolgen, die im Vorjahr erreicht wurden, sowohl das operative Geschäft betreffend, als auch die wichtigsten finanziellen Parameter.

Das Tochterunternehmen Photon Energy Operations, das komplexe Serviceleistungen und Betriebsführung von Solarkraftwerken anbietet, konnte ihr Kundenportfolio 2014 von 63 MWp auf 123 MWp fast verdoppeln. "Das Jahr 2014 war unser erfolgreichstes Jahr, was neue Aufträge betrifft", sagt Photon Energy CEO Georg Hotar. "Wir bieten nun unsere O&M-Services in acht Ländern in Europa und Australien an. Insbesondere die Anzahl an neuen Kunden für unsere "Inverter Cardio"-Services sind beeindruckend. Von 9 MWp zu Jahresbeginn stieg die Anzahl auf 61 MWp", so Hotar.

"Trotz schwieriger Marktumstände in Europa haben wir deutliche Schritte in Richtung unserer strategischen Ziele gemacht, mit denen wir auf Grid-Parity-Märkten expandieren wollen, vor allem unserem neuen Kernmarkt Australien", fährt CEO Georg Hotar fort. Im Vorjahr schloss Photon Energy mit einer 284 kWp-Anlage in Sydney eines der größten Aufdachkraftwerke in einer australischen Stadt an und stellte ein revolutionäres Solar-Speicherprojekt fertig, mit dem zwei Radiosenderantennen betrieben werden. "Die Möglichkeiten für Off-Grid-Speicherprojekte sind in Australien fast unbegrenzt, weshalb dieses Projekt einen wahren Meilenstein für Photon Energy darstellt", so Hotar.

Was finanzielle Ergebnisse betrifft war 2014 ein herausforderndes Jahr, in dem die Auswirkungen der retroaktiven Einschnitte in Tschechien weiterhin Einfluss auf das Unternehmen hatten. Gleichzeitig wurde aber eine Reihe an Initiativen verwirklicht, um wiederkehrende Einnahmen zu generieren und deutliche Kostensenkungen zu erzielen. "Wir konnten 2014 teilweise Rückzahlungen und Refinanzierungen von kurzfristigen Darlehen exekutieren, sowie mit unseren Partnerbanken die Finanzierung unserer eigenen Kraftwerke anpassen", erklärt Hotar.

Trotz eines Rückgangs von Konzerneinnahmen von 15,2% im Jahresvergleich auf 11,8 Mio. EUR konnte das Unternehmen das EBIDTA um 6% auf 3,5 Mio. EUR steigern. Gleichzeitig konnte der -5,0 Mio. EUR Nettoverlust im Vergleich zu 2013 auf derselben Ebene gehalten werden, obwohl ein 2,2 Mio. EUR (Non-Cash) Verlust aus der Neubewertung von Derivaten aufgrund eines starken Rückgangs von Marktzinsen verzeichnet wurde. Darüber hinaus wuchs der Wert des Unternehmensportfolios aufgrund einer Fair-Value-Ermittlung um 6,0 Mio. EUR, was Änderungen in der Finanzierungsstruktur und gesunkenen Zinsen ebenso wiederspiegelt, wie nunmehr stabile regulatorische Rahmenbedingungen in der Tschechischen Republik. Daraus resultierend lag das Gesamtkonzernergebnis im Jahr 2014 bei positiven 1,5 Mio. EUR, im Vergleich zu einem Verlust von 11,9 Mio. EUR im Jahr davor.

"Das Jahr 2015 hat für uns sehr gut begonnen und wir sind voller Zuversicht für die Zukunft: wir ernten derzeit die Früchte unserer neuen Strategie, unsere Kraftwerke produzieren über Plan und wir haben bereits neue Aufträge für unsere O&M-Division unterzeichnet und außerdem das fünfte Kraftwerk in Australien fertig gestellt", zeigt sich CEO Georg Hotar optimistisch.

Der Bericht kann hier als pdf heruntergeladen werden.

Weitere Berichte finden Sie in der Investor-Relations Seite.

<< Zurück zu News.

Photon Energy > News > Photon Energy mit positiven Ergebnissen 2014

News

laden...

 

Quicklinks

Karriere

Glossar

Datenschutzrichtlinie

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen.

News

laden...

 

Quicklinks

Karriere

Glossar

Datenschutzrichtlinie

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen.