Photon Energy erweitert sein globales Portfolio auf 57,1 MWp mit der Inbetriebnahme von acht PV-Kraftwerken in Ungarn

3.3.2020

Photon Energy N.V. (WSE: PEN, die „Gruppe“) gibt bekannt, dass seine Tochtergesellschaft Photon Energy Solutions HU Kft. acht Photovoltaik-Kraftwerke (PV-Kraftwerke) mit einer installierten Gesamtleistung von 5,4 MWp in Tata, Ungarn, fertiggestellt und an das Netz angeschlossen hat. Mit dieser jüngsten Erweiterung erhöht sich das Portfolio an PV-Kraftwerken in Ungarn auf 31,5 MWp und das gesamte Konzernportfolio auf 57,1 MWp.

Die acht Kraftwerke wurden an das Netz der E.ON Észak-dunántúli Áramhálózati Zrt. angeschlossen und werden voraussichtlich rund 7,35 GWh Strom pro Jahr erzeugen. Sechs der acht Kraftwerke verwenden Tracker-Technologie (einachsiges Nachführsystem), mit der die Solarmodule dem Lauf der Sonne folgen. Die Module der restlichen zwei Kraftwerke sind in herkömmlicher Bauweise auf fixer Unterkonstruktion montiert.

Für Photon Energy sind diese die ersten PV-Kraftwerke, die mit einachsigen Tracker-Systemen gebaut wurden. Durch die Nachführsysteme kann eine um 15 bis 20 % höhere spezifische Leistung erzielen werden.

„Wir freuen uns, weitere 5,4 MWp an PV-Kraftwerken an das Netz angeschlossen zu haben, womit wir derzeit insgesamt 31,5 MWp an PV-Kapazität zum ungarischen Energiemix beitragen. Mit weiteren 17,7 MWp an PV-Kraftwerken in der fortgeschrittenen Bauphase (3,5 MWp) und in der Entwicklung (14,2 MWp) bleiben wir auf gutem Weg, unser Portfolio-Ziel von 75 MWp in Ungarn bis zum Jahresende 2021 zu erreichen“, sagte Georg Hotar, CEO der Photon Energy N.V.

Der Konzern wird die Kraftwerke über fünf 100-prozentige Projektgesellschaften betreiben, die die acht notwendigen KÁT-Lizenzen besitzen. Die Lizenzen berechtigen jedes Kraftwerk über einen Zeitraum von 25 Jahren zu einer Einspeisevergütung von 33.360 HUF pro MWh (ca. 99 EUR pro MWh) mit einer maximal genehmigten und unterstützten Produktion von 25.650 MWh pro Lizenz (Nachführsystem) und 16.475 MWh (fest montierte Unterkonstruktion). Der Gesamtjahresumsatz aller acht Kraftwerke wird auf zirka 728.000 EUR geschätzt.

Nach der Neubewertung der Anlagenzugänge gemäß IAS 16 wird ein sonstiges Ergebnis (Other Comprehensive Income) von rund 2,2 Mio. EUR in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung der Gruppe für das erste Quartal 2020 erwartet.

tata_02.jpg 

tata_01.jpg 

Abbildungen von Photon Energy: 5,4 MWp Photovoltaik-Kraftwerk in Tata, Ungarn.

 

Diese Pressemeldung als pdf herunterladen.

MEDIENKONTAKT

Martin Kysly
T +420 774 810 670

  

<< Zurück zu News.

Photon Energy > News > Photon Energy erweitert sein globales Portfolio auf 57,1 MWp mit der Inbetriebnahme von acht PV-Kraftwerken in Ungarn

News

laden...

 

Quicklinks

Karriere

Glossar

Datenschutzrichtlinie

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen.

News

laden...

 

Quicklinks

Karriere

Glossar

Datenschutzrichtlinie

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen.