Photon Energy will ungarischen Markt erschliessen

12.4.2017

File:
photon_energy_pr_hungary_de_120417.pdf
Format:
pdf
Size:
941kB

Das global aktive Solarunternehmen Photon Energy NV hat angekündigt, den ungarischen Solarmarkt erschließen zu wollen und entwickelt dort bereits mehrere Projekte. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen mit örtlichen Projektentwicklern zusammen. Photon Energy will in erster Linie Kraftwerke fürs eigene Unternehmensportfolio bauen. Langfristig will man auch O&M und EPC-Dienstleistungen für externe Kunden anbieten. Ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren macht Ungarn zu einem vielversprechenden Markt für Solarenergie.

Wir beobachten den ungarischen Markt schon längere Zeit. Nun sind wir an einem Punkt angelangt, wo wir verkünden können, dass wir einige eigene Projekte entwickeln und auch mit örtlichen Developern an weiteren PV-Projekten arbeiten. Wir hoffen, bald die ersten baufertigen Projekte präsentieren zu können“, sagt Photon Energy CEO Georg Hotar.

Als erster Schritt wurde das Tochterunternehmen Photon Energy HU SPV 1 Kft. gegründet, das mehrere Projekte mit einer Gesamtleistung von 6 MWp in der Nähe von Budapest entwickelt. Außerdem untersucht Photon Energy derzeit weitere mögliche Standorte für Freiflächenanlagen.

Ungarn ist dank einiger Faktoren ein vielversprechender Markt für Solarenergie. Derzeit liegt Ungarn mit einem EE-Anteil von 11% weit hinter dem EU-Ziel von 20%, das bis 2020 erreicht werden soll. Sinkende Investitionskosten und niedrige Finanzierungskosten vor Ort, gekoppelt mit einem geringen Potential für andere EE-Quellen sprechen ebenso für Solarenergie. Ungarn hat Einspeisetarife von 100 EUR pro MWh auf 25 Jahre ausgeschrieben, die das Interesse ungarischer Banken an langfristigen Investitionen in diese Branche geweckt haben.

In der Vergangenheit haben wir – zum Glück – damals attraktiv aussehende Märkte wie Bulgarien, Rumänien und die Türkei vermieden. Heute sind wir überzeugt davon, dass Ungarn die richtige Wahl ist und dass wird dort zumindest 50 MWp an neuen Projekten für unser eigenes Portfolio und externe Kunden errichten werden. Heuer sollte bereits mit dem Bau erster Solarkraftwerke begonnen werden“, fügt Hotar hinzu.

MEDIENKONTAKT

Jan Krcmar
T   +420 773 032 182
E  jan.krcmar@photonenergy.com

Als pdf herunterladen

<< Zurück zu News.

Photon Energy > News > Photon Energy will ungarischen Markt erschliessen

News

laden...

EUR Anleihe 2017

QUICKLINKS

laden...
 

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen.

News

laden...

EUR Anleihe 2017

QUICKLINKS

laden...
 

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen.